Zuwander*innen lernen ihre neue Heimat Deutschland so besser kennen, können Fragen stellen, erarbeiten sich Kenntnisse über Gesellschaft und Politik gemeinsam in Gruppen und gehen zusammen auf Exkursionen.

Erfreulicherweise können wir seit 2017 unser GWO-Projekt: „Wissen was geht, neue Heimat, neue Wege“ weiterführen. Das Projekt richtet sich an Männer und Frauen, die neu in Deutschland leben und noch nicht mit dem deutschen System vertreut sind. Sie sollen dabei begleitet werden ihre neue Heimat Deutschland kennenzulernen und sich hier in allen Lebensbereichen zurecht zufinden. Durch ein breitgefächtertes Angebot wird dabei kulturelle Teilhabe gwährleistet. Hierzu erhalten sie breitgefächerte, pädagogisch-psychologische Angebote. Im Jahr 2019 wurden so u.a. Themen wie das Schulsystem, deutsche Feiertage (Ostern, Weihnachten etc.), oder das Gesundheitssystem besprochen und auf kulturelle Unterschiede aufmerksam gemacht. Regemäßige Ausflüge in Museen,Kirchen oder zum Weihnachtsmarkt sollen hierbei für Abwechslung sorgen.

Kontakt

Frau Shaghajegh Majd

 

(+49) 162 7495 177
info@ronahibochum.de

Termin

Montag 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag 13.00 – 19.00 Uhr
Freitag – Frauenfrühstück ab 10.00 Uhr

Veranstaltungsort
Hustadtring 75, 44801 Bochum

Gefördert durch