Team

Team

Zinar Hajo

Ich bin seit April 2016 bei Ronahi e.V. Ich biete regelmäßig Sprechzeiten an, in denen soziale Beratungen stattfinden. Ich helfe beim Ausfüllen von Anträgen, übersetze und beantworte Fragen zum Ausländerrecht. Ich führe die Beratung auf Kurdisch und Arabisch durch.

 

Ich bin bei Ronahi e.V. weil:

"Ich möchte den Menschen helfen, die neu in Deutschland sind und die noch nicht mit dem deutschen System zu Recht kommen, und genau dafür steht unser Verein."

Nermin Hajo

Ich heiße Nermin Hajo und studiere an der RUB Wirtschaftswissenschaften. Seit November 2015 arbeite ich bei Ronahi e.V.. Einer meiner Aufgaben war die Betreuung von geflüchteten Menschen in verschiedenen Unterkünften in Bochum. Zurzeit bin ich für administrative Tätigkeiten im Büro zuständig.

 

Ich bin bei Ronahi e.V. weil:

"Sein altes Leben zurückzulassen und woanders neu anzufangen stelle ich mir sehr schwierig vor. Deshalb wünsche ich mir, dass Deutschland zur zweiten Heimat für diese Menschen wird und sie sich hier ein eigenständiges Leben aufbauen können. Ronahi e.V. unterstützt die Menschen dabei."

Dala Hamo

Ich bin Dala Hamo. 2008 habe ich das erste Mal den Kontakt zur Sozialen Arbeit aufgenommen, ich habe für Familien mit Migrationshintergrund übersetzt und sie unterstützt. Seit dem Anfang bin ich bei Ronahi e.V. Seit 2015 betreue ich ehrenamtlich geflüchtete Menschen in unseren Unterkünften und habe auch die Koordination der einzelnen Unterkünfte übernommen.

 

Ich bin bei Ronahi e.V. weil:

  • "ich den Verein wachsen sehe,
  • ich weiß das meine Hilfe ankommt,
  • die Tür für alle offen steht
  • und es familiär ist."

Muhamad Said Khalaf

Mein Name ist Muhamad Said Khalaf.

Seit August 2015 bin ich bei Ronahi e.V. tätig. Zunächst habe ich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe/ Krisenmanagement gearbeitet.

Seit April 2016 arbeite ich als Sozialpädagogischer Betreuer und Dolmetscher in mehreren Übergangsheimen.

 

Ich bin bei Ronahi e.V. weil:

„Ich selbst bin vor 20 Jahren als Flüchtling nach Deutschland gekommen, deshalb weiß ich, wie schwer es ist hier anzukommen und sich zu integrieren. Was in den letzten 5-6 Jahren in meiner Heimat passiert ist, ist schrecklich und ich möchte den Geflüchteten helfen, deshalb arbeite ich bei Ronahi.“

Patricia Löffler

Ich heiße Patricia Löffler. Ich bin seit 2015 bei Ronahi e.V., zunächst ehrenamtlich. Ich habe Bewohner einer Unterkunft betreut und Sprachkurse gegeben.

Seit 2016 bin ich als Sozialarbeiterin in mehreren Übergangsheimen tätig und mache noch das Personalmanagement bei Ronahi e.V..

 

Ich bin bei Ronahi e.V. weil:

"In der Welt passieren so viele schreckliche Dinge, ich möchte Menschen mit Schicksalsschlägen helfen, Ronahi e.V. ist ein Verein der genau diesen Menschen hilft und deshalb bin ich hier."

Shaghajegh Majd

Ich heiße Shaghajegh Majd. Seit 2015 bin ich bei Ronahi e.V..

Ich habe zunächst geflüchtete Menschen ehrenamtlich betreut, ich habe für sie übersetzt, sie begleitet und einen Sprachkurs gegeben. Seit 2016 bin ich Heimverwalterin mehrerer Übergangsheime für Geflüchtete.

 

Ich bin bei Ronahi e.V. weil:

"Mir macht die Arbeit sehr viel Spaß. Menschen zu helfen, ist für mich sehr wichtig, da ich selbst als Flüchtling nach Deutschland gekommen bin und gemerkt habe wie schwer das Leben ohne Hilfe ist. Ronahi e.V. ist für mich wie eine Familie."

Ursula Thomys

Mein Name ist Ursula Thomys und ich bin Sozialarbeiterin. Seit mehreren Jahren bin ich in der Hustadt tätig. Zuerst war ich bei der IFAK e.V. und dann bin ich zu Ronahi e.V. gekommen.

Ich bin seit 2016 als Sozialarbeiterin in mehreren Übergangsheimen für geflüchtete Menschen tätig und seit 2017 betreue ich auch Familien im Rahmen der SPFH.

 

Ich bin bei Ronahi e.V. weil:

"Ich selbst habe einen Migrationshintergrund und das hat mich motiviert bei Ronahi e.V. zu arbeiten. Ich bin sehr an der politischen Bildungsarbeit interessiert und dieses Forum bietet mir Ronahi e.V.."

Nasrin Mohamed

Mein Name ist Nasrin Mohamed und ich komme aus dem Irak. Dort habe ich Psychologie studiert.

Ich bin seit August 2017 bei Ronahi e.V. tätig. Dort bin ich für das Projekt "Wissen was geht - neue Heimat, neue Wege" zuständig.

 

Ich bin bei Ronahi e.V. weil:

"Ich dort selbstständig, kreativ und motiviert arbeiten kann und flexibel bin. Ich freue mich jedes mal auf meine super Chefin und meine tollen Kollegen."

Lisa Zöller

Ich bin Lisa Zöller und studiere Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. 2015 kam ich das erste Mal mit Ronahi e.V. in Kontakt. Aus Eigeninitiative heraus kam ich in eine neueröffnete Flüchtlingsunterkunft, die von unserem Verein betreut wurde. Dort begann ich mit einem ehrenamtlichen Sprachkurs für die Bewohner. Nach kurzer Zeit wurde mir angeboten als studentische Hilfskraft in unterschiedlichen Flüchtlingsunterkünften zu arbeiten und die dortigen Bewohner bei allen anfallenden Dingen zu unterstützen. Knapp neun Monate war ich in dieser Position tätig. Nun bin ich seit Oktober 2016 für die Koordination der Lernförderung zuständig.

 

Ich bin bei Ronahi e.V. weil:

"Anderen die Hand reichen, die noch nicht wieder auf beiden Beinen stehen, andere Kulturen kennen- und verstehen lernen, Zugewanderten unsere Kultur vermitteln und aus Fremden Freunde werden lassen. All diese Punkte bewegten mich dazu, mich zu engagieren und aktiv bei der Integration von Zuwanderern mitzuwirken."

Manuela Dettori

Mein Name ist Manuela Dettori, in Italien habe ich ein Sozialpädagogikstudium abgeschlossen. Ich habe in Rom verschiedene Seminare besucht mit dem Inhalt Verhalten und Kommunikation. In Deutschland habe ich immer im Sozialbereich gearbeitet, auch ehrenamtlich habe ich immer Menschen unterstützt. Zuletzt habe ich für zwei Jahre in einer Förderschule die Betreuung für einen Schüler übernommen.

 

Ich bin bei Ronahi e.V. weil:

"Ich schenke den Menschen "Wasser", denn wie Pflanzen Wasser zum Leben brauchen, brauchen Menschen Verständnis, Mitgefühl und Lebenserfahrung. Ohne Kommunikation können wir alle nicht leben. Wenn die Pflanze eine neue Blüte entwickelt, hat sich der Mensch in eine völlig neue Richtung weiterentwickelt."